www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.de Icon Emailadresse +49 (0)89 / 649860-60Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

Glossar

Die HOGAST von A bis Z

In diesem Glossar finden Sie die wichtigsten Begriffe und Themen aus der Welt der HOGAST erklärt. Die Erklärungen lassen sich einfach auf- und zuklappen.

Anfragen-Infosystem schafft Klarheit

Mittlerweile ist die HOGAST in vielen Bereichen für die Mitglieder tätig. Wenn man die Einkaufsgesellschaft intensiv nutzt, sind tagtäglich zahlreiche Beschaffungsvorgänge offen. Im Onlinesystem EasyGoing können diese nun dank eines eigenen Anfragen-Infosystems genau nachverfolgt werden. Alle Detailinformationen und Dokumente sind hinterlegt, man kann auch direkt über das System mit dem Facheinkäufer in Kontakt treten. Langwieriges Recherchieren im E-Mail-Postfach oder im Online-System ist damit obsolet.

Einkaufen und auswerten

Zu den Erfolgsfaktoren der HOGAST zählt das Online-Einkaufssystem EasyGoing – viele Mitglieder der Einkaufsgesellschaft nutzen dieses Tool. Anhand tausender tagesaktueller Preise bietet es einen kompletten Marktüberblick und erleichtert den Mitgliedern damit die Suche nach den günstigsten Anbietern enorm. Ein dazugehörendes Controlling-Tool zeigt teure Gewohnheiten der Einkäufer auf. Auch statistische Auswertungen sind mit EasyGoing ganz einfach möglich. Das Einkaufssystem EasyGoing wird laufend optimiert. Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität dieses mittlerweile wichtigsten Werkzeugs für die Mitglieder werden damit stets besser.

 

 

Mobil mit BestellApp

Noch effizienter und komfortabler gestaltet sich der Einkauf mit der Easygoing Bestell-App. Die App ermöglicht bequemen, lieferantenübergreifenden Einkauf über Smartphone und Tabletcomputer. Mittels QR-Etiketten kann man den Einkauf direkt vom Lager oder Kühlraum aus erledigen.

Vertrauen ist gut, Controlling ist besser

Den Wareneinsatz zu optimieren, ist eines der wichtigsten Gebote für Tourismusbetriebe. Er ist neben Personal- und Energiekosten einer der wesentlichen Faktoren für den Betriebserfolg. Je früher Fehlerquellen entdeckt werden, desto besser lässt sich gegenlenken. Die Einkaufsgesellschaft HOGAST bietet ihren Mitgliedsbetrieben dafür das innovative Servicetool „Einkaufscontrolling“. Über das Online-System EasyGoing kann der Wareneinkauf kostentransparent und optimal gesteuert werden. Das Servicetool ermöglicht weitere Preisersparnisse im Einkauf durch eine einfache Analyse des Einkaufsverhaltens.

Produktgruppe „Food & Beverage“

Getreu dem Motto „die beste Qualität zum besten Preis“ stellt die HOGAST allen Mitgliedern optimierte Einkaufsempfehlungen mit laufenden Preis- und Qualitätsvergleichen zur Verfügung. Die Sicherheit, hohe Produktqualität zum günstigsten Preis einzukaufen, erhalten die Mitgliedsbetriebe durch die sogenannten HOGAST-Warenkörbe. Diese werden für die Bereiche Trockensortiment, Molkereiprodukte, Spirituosen, Fleisch, Obst und Gemüse erstellt. In den Warenkörben wird die Marktsituation laufend dargestellt. Somit kann die HOGAST jederzeit Bestbieter ermitteln, schnell reagieren und eine Besserstellung für Mitglieder erreichen.

Auf ihren Bedarf zugeschnitten

Die aktuellen HOGAST-Warenkörbe umfassen rund 700 Artikel – das sind jene Produkte, die von den HOGAST-Mitgliedern am meisten gekauft und ausschließlich über HOGAST-Lieferanten bezogen werden. Um den örtlichen regionalen Gruppeneinkauf zu stärken und zu optimieren, wurde auf Basis des HOGAST-Warenkorbes ein regionaler Warenkorb erarbeitet. Der regionale Warenkorb umfasst zusätzlich zum Basissortiment die Rennerprodukte der regionalen Einkaufsgruppe. So kann die Konditionsgestaltung auch für die Spezialprodukte dieser Einkaufsgruppe optimiert werden. Weitere Vorteile liegen im klarem Benchmark für die Regionalgruppe und einer besseren Verhandlungsbasis für die jährlichen Lieferantenabschlüsse. Durch die Darstellung im Einkaufssystem EasyGoing können die HOGAST-Mitglieder neben den nationalen auch jene Warenkörbe abrufen, die auf die jeweilige Einkaufsgruppe zugeschnittenen sind.

Qualitätssicherung im F&B-Bereich

Die Qualität der Waren bestimmt maßgeblich den Erfolg von Gastronomie- und Tourismusunternehmen. Bei entsprechender Produktqualität dürfen Einkaufsgruppen-Lieferanten in der Warengruppe Fleisch das HOGAST-Zertifikat führen. Die Kontrollen für den Qualitätscheck werden in einem Auditverfahren von einer externen Fachagentur umgesetzt, damit ist Unabhängigkeit garantiert. Ziel der HOGAST ist es, die ohnehin schon hohe Produktqualität im deutschen Tourismus weiter zu steigern. Auch das Bewusstsein dafür soll sowohl bei Anbietern als auch bei Käufern gesteigert werden.

Produktgruppe „Investitionsgüter“

In den vergangenen Jahren hat die HOGAST die Investitionsgüter-Sparte verstärkt. In diese Produktgruppe fallen sämtliche Einrichtungen in Hotel- und Gastronomiebetrieben – also etwa Küche, Raumausstattung, Wellnessbereiche oder Kommunikationsanlagen. Für Geräte wie einen neuen Herd oder neue TV-Geräte in allen Zimmern ermittelt die HOGAST auf Basis von Produktdaten jenes Modell, das den Bedürfnissen des Mitgliedsbetriebs entspricht. Das Investitionsgüterteam verhilft den Mitgliedsbetrieben bei der Auswahl der optimalen Produkte und der richtigen Lieferanten zu mehr Sicherheit. Die Beratung erfolgt vollkommen unabhängig und dank der jahrelangen Erfahrung äußerst kompetent. Durch den gemeinsamen Einkauf großer Stückzahlen erhalten Mitgliedsbetriebe ausgezeichnete Preise und Konditionen.

hogastjob.com: Die Jobplattform für Hotellerie und Gastronomie

Mit www.hogastjob.com hat die HOGAST eines der größten Jobportale für den Tourismus geschaffen: Jede vierte von den Mitgliedsbetrieben ausgeschriebene Position wird inzwischen über diese Online-Drehscheibe besetzt. Die Plattform führt Arbeitgeber und engagierte Arbeitnehmer zusammen. Mehr als 4.500 der größten und besten Hotel- und Gastronomiebetriebe in Österreich, Deutschland und Südtirol können ihre Stellenangebote zeitnah und zielgenau auf der Website posten. Bis zu 3.000 Stellenangebote und über 200.000 Besuche pro Monat werden auf www.hogastjob.com registriert. Zugriffe auf dieser Site erfolgen vor allem aus Österreich, Deutschland sowie den Beitrittsländern (insbesondere Ungarn) und zuletzt verstärkt auch aus den Euro-Krisenländern Griechenland und Spanien.

 

Recruiting-Netzwerk installiert

Die HOGAST wirbt speziell auch in den Krisenländern Griechenland und Spanien um Fachkräfte. Geplant ist, ein vielfältiges Kooperationsnetzwerk zu installieren, um weitere Beschaffungswege für die Mitgliedsbetriebe zu sichern. Einen neuen Schub an Fachkräften sollen Stellenanzeigen in internationalen Medien bringen, die entsprechende Qualität wird dabei mit einer Vorselektion der Bewerber gesichert.

JobOffice: Mitarbeitersuche und -verwaltung leicht gemacht

Seit vielen Jahren bewährt sich das Online-System JobOffice als Plattform zur Vermittlung und Verwaltung von qualifizierten Arbeitskräften im Bereich Hotellerie und Gastronomie. Das JobOffice, das sich rasch zu einer branchenspezifischen Qualitätssite entwickelt hat, vereinigt heute rund 40 Jobplattformen. Das zukunftsweisende Softwaresystem vereint sämtliche Arbeitsschritte der Suche on- wie auch offline auf verschiedenen Portalen und über diverse Kanäle. Darüber hinaus können mit diesem System bestehende und frühere Mitarbeiter verwaltet und auch an andere Betriebe weiterempfohlen werden. Die Bedienung des JobOffice ist bewusst einfach gehalten und funktioniert wie Internetsurfen.

Mitglieder werden in Entscheidungen über Lieferanten eingebunden, regionale Strukturen werden gestärkt.

Regionalität ist ein wichtiges Thema. Dies gilt beim Angebot genauso wie bei der Auswahl der Lieferanten. Nur wer regionaltypische Gerichte anbietet, kann Erfolg haben. Gleiches gilt auch für die regionale Vernetzung mit Lieferpartnern. An dieser Entwicklung hat sich die HOGAST als eine der führenden Einkaufsgemeinschaften für Hotellerie und Gastronomie schon lange orientiert.

Durch die Aufteilung der Mitglieder in Regionalgruppen werden die regionalen Strukturen der einzelnen Unternehmer nicht nur erhalten, sondern sogar noch gestärkt. „Bei uns sitzen die Mitglieder mit am Tisch, wenn wir die regionalen Lieferanten auswählen“, berichtet HOGAST-Geschäftsführer Lothar Lenke. „Denn wir wollen auf jeden Fall die lokalen und regionalen Netzwerke unserer Mitglieder stärken.“

Jede Gruppe – allein in Bayern gibt es 17 davon – hat einen Sprecher, der besonders eng mit der Geschäftsleitung zusammenarbeitet und in alle Entscheidungen für seine Region eingebunden ist. „Wir erreichen damit eine hohe Identifikation unserer Mitglieder mit der HOGAST und den ausgewählten Lieferanten und Partnern“, berichtet Lothar Lenke weiter.

Mit dieser Struktur kann die HOGAST potenziellen Mitgliedern eine häufig geäußerte Befürchtung nehmen, wenn es um die Mitgliedschaft in einer Einkaufsgemeinschaft geht: Der Wegfall der Individualität, die für viele schon beim Einkauf beginnt, im Gegenteil“, meint Lothar Lenke:

Durch das Einbringen neuer leistungsfähiger Partner kann der Unternehmer seine eigene Position stärken und durch den gebündelten Einkauf zusammen mit den Kollegen auch bei bestehenden Lieferanten noch vergünstigte Konditionen erzielen. Die HOGAST wird diese regionalen Strukturen in Zukunft noch weiter stärken und ausbauen.

HOGAST-Mitglieder freuen sich über hohe Jahresrückvergütung

Das Beispiel des HOGAST-Rückvergütungssystems zeigt den Vorteil des Non-Profit-Gedankens für die Mitglieder: Jedes Jahr schüttet die HOGAST einen hohen zweistelligen Millionenbetrag aus. Ein Teil davon ist die Jahresrückvergütung, die jedes Mitglied zusätzlich zu den laufenden Konditionen erhält. Basis dieser Vergütung bildet der Gesamtumsatz des Mitglieds im jeweiligen Wirtschaftsjahr. Das System ist einfach und transparent: Je höher die Einkaufssumme, desto höher die Vergütung. Zusätzlich zur Jahresrückvergütung schüttet die HOGAST einen Regionalbonus aus. Dieser Bonus wird an jene Mitgliedsbetriebe ausgeschüttet, die sich in regionalen Einkaufsgruppen organisiert haben und somit durch Mengenbündelung im Einkauf bessere Konditionen erzielen.

Symposium: Top-Tagung für Touristiker

Mit dem HOGAST-Symposium jeweils im Herbst hat die HOGAST eine der wichtigsten Veranstaltungen für Hotellerie und Gastronomie geschaffen. Referenten von internationalem Format geben sich auf der Bühne die Ehre und zeigen Wege in die Zukunft der Branche auf. Weitere Fixpunkte des Symposiums sind die Abendveranstaltung und die Generalversammlung der Einkaufsgenossenschaft.

Powertag: Energie tanken im Frühjahr

Auf dem HOGAST-Powertag jeweils im Frühjahr vermittelt ein Top-Referent Wege zu mehr Wohlbefinden und einem besseren Betriebsklima trotz großer Arbeitsbelastung. Themen sind beispielsweise Zeitmanagement, Prävention von Burnout oder die Führung von Mitarbeitern.

HOGAST-NEXT: Impulse für die junge Generation

Speziell an die junge Tourismus-Generation richtet sich HOGAST-NEXT. Jungunternehmer und Unternehmensnachfolger erhalten Tipps und Inputs, mit denen ihnen die Übernahme der Verantwortung in ihren Betrieben wesentlich erleichtert wird.

HOGAST Deutschland feiert Geburtstag

Anlässlich des 20. Geburtstags von HOGAST Deutschland findet im Mai 2019 erstmals eine Veranstaltung exklusiv für unsere deutschen Mitglieder statt. Beim Jubiläumssymposium in Augsburg erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer namhafte Referenten und eine unterhaltsame Abendgala.

Produktgruppe „Verbrauchsgüter“

Egal ob die Entscheidung zwischen Mietwäsche, Lohnwäsche oder Kauf getroffen werden muss oder der passende Telefonanbieter gesucht wird – bei Verbrauchsgütern können sich die Mitglieder der HOGAST auf die jahrelange Erfahrung der Einkaufs- und Fachberater verlassen. Klassische Verbrauchsgüter wie Toiletteartikel oder Putzmittel fallen ebenso in diese Gruppe wie Postversand, Dekorationen oder Geschirreinkauf. Die Empfehlungen der HOGAST zugunsten bestimmter Lieferanten werden dabei nicht nur nach Preis und optischem Aussehen getroffen, sondern auf Basis von Qualitätsanalysen, die die HOGAST regelmäßig durchführt. Die Qualität der vermittelten Produkte und Lieferanten steht also auch hier, wie in allen anderen Produktgruppen, im Vordergrund.

Bestkonditionen im bargeldlosen Zahlungsverkehr

Im Hotel oder im Gastronomiebetrieb mit Kredit- oder Bankomatkarte zu bezahlen, ist für den Gast zur Selbstverständlichkeit geworden. Der HOGAST ist es ein Anliegen, die Kosten des Zahlungsverkehrs für ihre Mitgliedsbetriebe zu senken. Sowohl bei Kreditkartenzahlungen als auch bei Zahlungen mit der Bankomatkarte profitieren die HOGAST-Mitglieder von den günstigsten Konditionen am Markt.

EasyGoing

Im EasyGoing finden unsere Mitglieder weitere Exklusiv-Informationen.

Login
office@hogast.at T: +49 (0)89 / 649860 60
F: +49 (0)89 / 649860 80

Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft oder möchten auch Sie von den Angeboten der HOGAST profitieren? Kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich.

office@hogast.de

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen